Was ist der stärkste Hund der Welt? Lass es uns herausfinden

What Is The Strongest Dog In The World?

Mai Delacruz

Mai Delacruz
Personal Fitness Trainer & Health Coach

Updated on 12/6/2022

Die 18 Hunderassen gelten als die stärksten der Welt. Was ist der stärkste Hund der Welt? Lass es uns wissen.

Obwohl kleinere Haustiere angenehmer zu kuscheln sind, gibt es etwas zu sagen über den Beitrag, den größere, robustere Hunderassen zu unserem Leben leisten. Schließlich haben diese Arbeitstierhunde seit langem eine entscheidende Rolle gespielt, von der Landwirtschaft über die Jagd bis hin zum Schutz.

Darüber hinaus sind sie hingebungsvolle, intelligente und oft fantastische Familienbegleiter. Obwohl sie alle mächtige Hunde sind, variieren die Persönlichkeiten dieser Eckzähne von kuschelig bis zurückhaltend, lebhaft bis entspannt und so weiter.

the most strong dog

Hier ist eine Liste der wichtigsten Hunderassen, einschließlich einer Vielzahl von Hunderassen.

Wie genau können wir also eine Hunderasse als eine sehr robuste einstufen? Es gibt verschiedene Methoden, um die Stärke eines Hundes zu messen, die nicht unbedingt der bloßen Körpergröße des Hundes entspricht, auch wenn die beiden Merkmale häufig Hand in Hand gehen. Die Kraft des Bisses eines Hundes ist eine weitere Messung, die verwendet wird. Sie wird normalerweise anhand des Drucks berechnet, der pro Pfund ausgeübt wird. Hunde, die für ihre unglaubliche Fähigkeit bekannt sind, Gewicht zu ziehen, gelten als extrem stark. Beispiele für solche Hunde sind die Gewinner des International Weight Pull Competition. Andererseits wurden die Statistiken zu Hundeangriffen (Quelle) falsch ausgelegt und sind nicht oft so hoch wie angegeben.

Die mächtigsten Hunderassen

  1. Hunde werden Deutsche Schäferhunde genannt.
  2. Siberian Huskies
  3. Rottweiler
  4. Alaskan Malamutes
  5. Die Deutsche Dogge
  6. Dobermänner
  7. Neufundländer
  8. Bernhardiner
  9. Mastiffs
  10. Rhodesian Ridgebacks
  11. Kangal-Hunde
  12. Der irische Wolfshund Rasse
  13. Cane Corso Hund
  14. Dogo Argentino
  15. Terrier American Pitbull (APBT)
  16. Bulldog
  17. Chow Chow
  18. Belgian Malinois

Selbst der härteste und imposanteste Hund braucht viel Zuneigung. Während Sie dieses robuste Äußere bewundern, sollten Sie sich auch die Zeit nehmen, um zu erfahren, was diese mächtigen Hunderassen so bemerkenswert machen.

Deutsche Schäferhunde.

Dogs are called German Shepherds.

Es sollte nicht überraschen, dass diese Rasse häufig von Strafverfolgungsbeamten, Sicherheitspersonal und anderen Gruppen ausgewählt wird, bei denen Stärke und Macht eine wichtige Rolle spielen, da der Deutsche Schäferhund diese Eigenschaften in Hülle und Fülle besitzt. Diese Hunde, deren Wurzeln bis in Deutschland (duh) zurückverfolgt werden können, werden für ihre Intelligenz, Attraktivität und Tapferkeit bewundert und sie werden als zweitbeliebteste reinrassige Hunderasse in den Vereinigten Staaten eingestuft.

Sie können bis zu 90 Pfund wiegen und eignen sich am besten für Personen, die ziemlich aktiv sind und dem Tier die notwendige Menge an Aktivität bieten können.

Siberian Huskys

Siberian Huskies

Obwohl Huskys eine alte Rasse sind, erfreuten sie sich erst 1925 großer Beliebtheit, als ein Musher namens Leonhard Seppala eine Packung davon benutzte, um in nur fünfeinhalb Tagen 658 Meilen zurückzulegen, um während eines Ausbruchs der Diphtherie lebensrettendes Serum nach Nome, Alaska, zu transportieren. Balto, der Führhund, gilt immer noch als einer der am meisten verehrten Eckzähne der Geschichte.

Siberian Huskys sind nicht nur angenehm und hingebungsvoll für ihre Familien, sondern auch für ihren außergewöhnlichen Mut und ihre Fähigkeit bekannt, trotz schwieriger Umweltbedingungen große Entfernungen zurückzulegen. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Hunde von Natur aus sauber sind und nicht den typischen „Hundegeruch“ haben, der mit anderen Rassen verbunden ist. Sowohl Huskys als auch Malamutes sind bekannt für ihre außergewöhnliche Fähigkeit, schwere Lasten zu ziehen (siehe: Schlittenhunde-Wettbewerbe).

Rottweiler

Rottweilers

Rottweiler werden seit dem Römischen Reich zur Viehhaltung und zum Schutz von Tieren eingesetzt, obwohl sie erst kürzlich als Arbeitshunde gezüchtet wurden. Während viele sie immer noch zum Hüten benutzen, werden sie auch als Sicherheits- und Polizeihunde eingesetzt, da die meisten Invasoren töricht wären, einen so großen und einschüchternd aussehenden Hund herauszufordern.

Wenn Sie sich im inneren Kreis einer Rottie befinden, besteht die Möglichkeit, dass Sie die lustige Seite von Rottie sehen, was schwer vorstellbar ist, wenn Sie sie zum ersten Mal treffen. Achten Sie darauf, sie so schnell wie möglich zu trainieren, da Tiere sowohl auf selbstbewusste als auch auf erfahrene Besitzer gut reagieren.

Alaskan Malamute

Alaskan Malamute

Obwohl sie ihrem Freund, dem Siberian Husky, sehr ähnlich sind, der etwas kleiner ist, hat der Alaskan Malamute einen noch stärkeren und muskulöseren Körper. Es macht durchaus Sinn, wenn man bedenkt, dass die Inuit-Stämme im Westen Alaskas sie einst für die Jagd und den Transport von Fracht durch den Tiefschnee verwendeten.

Aufgrund ihrer Unabhängigkeit und miesen Haltung benötigen Malamutes viele Übungen und einen erfahrenen Besitzer, auch wenn sie nicht über herausforderndes Gelände reisen. Trotz ihrer Sturheit werden diese geliebten Hunde von einer positiven Verstärkung profitieren!

Die Deutsche Dogge

The Great Dane

Obwohl die Deutsche Dogge dazu neigt, sich über andere Hunderassen zu erheben, sind Deutsche Doggen dafür bekannt, die friedlichsten der riesigen Hundearten der Welt zu sein. Diese Hunde wurden einst bei der Jagd auf wilde Kreaturen wie Wildschweine, Hirsche und Bären eingesetzt. Trotzdem freuen sie sich jetzt, ihre Zeit mit ihren Familien zu verbringen und auf der Couch zu faulenzen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht mächtig sind, da diese Rasse vollständig aus Muskeln besteht und ein maximales Gewicht von 175 Pfund erreichen kann.

Dobermann-Pinscher

Doberman Pinschers

Der mächtige Dobermann, der seinen Ursprung in Deutschland hat, gilt seit langem als der perfekte Wachhund und wird häufig in der Strafverfolgung eingesetzt. Zusätzlich zu ihrer unglaublichen Geschwindigkeit und Stärke strahlen diese Hunde einen Hauch raffinierter Raffinesse aus, der ihnen bei Gleichaltrigen ein hohes Maß an Respekt eingebracht hat.

Aber beurteilen Sie sie nicht zu schnell anhand ihres atemberaubenden Aussehens. Ihr hartnäckiger Charakter zeichnet sie als eine der mächtigsten Hunderassen der Welt aus. Ein Dobermann kann die richtige Hunderasse sein, wenn Sie einen hingebungsvollen Begleiter suchen, mit dem Sie sich in Ihrem eigenen Haus sicherer fühlen.

Neufundland

Newfoundland

Es scheint unglaublich, dass Neufundländer mit ihren großen Knochen und ihrem kräftigen Körperbau so versierte Langstreckenschwimmer sind; trotzdem bin ich mir sicher, dass ihre teilweise Schwimmhäute helfen. Die Neufundland-Rasse ist bekannt für ihre angenehme Stimmung und ihre freundliche Haltung gegenüber Menschen (insbesondere Kindern).

Sie wiegen zwischen 120 und 150 Pfund und sind die Art von Familienmitglied, über die sich jeder glücklich schätzen würde. Sie verdienen viel Aufmerksamkeit, Mitgefühl und Bewegung, also stellen Sie sicher, dass Sie ihnen das geben.

Bernhardiner

Saint Bernard

Bernhardiner ist eine Hunderasse, die ihren Ursprung in der Schweiz hat. Es wurde speziell gezüchtet, um Touristen zu retten und zu retten, die sich in Lawinen verirrt hatten, indem sie riesige Schneemengen ausgegraben und sie in Sicherheit gebracht (oder gezogen) hatten. Das ist eine perfekte Zusammenfassung dieses einzigartigen und mächtigen Hundes, der erstaunlich mächtig und zweifellos loyal ist.

Bei der

Bernhardiner-Rasse dreht sich alles um schiere Macht, und laut AKC sind Bernhardiner dafür verantwortlich, das Leben von Tausenden von Menschen zu retten, obwohl sie nicht unbedingt die leichtesten auf ihren Beinen sind. Diese Hunde können den härtesten Situationen standhalten, sind aber auch sehr liebevoll und verbringen gerne Zeit damit, mit ihren Familien zu kuscheln. Sie sind so hart wie Nägel.

Mastiff

Mastiff

Mastiffs sind eine so alte Rasse, dass angenommen wird, dass Caesar sie in seiner Erzählung über die Invasion Großbritanniens im Jahr 55 v. Chr. erwähnt hat; trotz ihres Alters haben sie nichts von ihrem Reiz verloren. Sie sind gut bemuskelt und wiegen mehr als die meisten ausgewachsenen Männchen, da sie als Wächter, Jäger und Kriegshunde gezüchtet wurden.

Aber Macht ist nicht das einzige, was diese Rasse auszeichnet. Sie sind auch geduldig, liebevoll und gutmütig und nehmen positive Verstärkung und sanfte Anweisungen recht gut auf. Sie sollten sich bewusst sein, dass Sie sich verpflichten, die Ausbildung des Hundes sehr ernst zu nehmen, wenn Sie sich dafür entscheiden, einen dieser Hunde zu Ihrer Familie hinzuzufügen. Wenn Sie diese Entscheidung treffen, werden Sie diese Verpflichtung eingehen.

Rhodesian Ridgeback

Rhodesian Ridgeback

Es hat dazu geführt, dass der Rhodesian Ridgeback kraftvolle, muskulöse Hunde zur Bewachung von Vieh und Häusern hat, was gut mit seiner von Natur aus schützenden Natur zusammenarbeitet. Es wurde gezüchtet, um Vieh und Häuser zu schützen. Diese Rasse, die ihren Ursprung in Rhodesien in Afrika (heute ein Teil von Simbabwe und Sambia) hat, kann für einen neuen Besitzer eine Herausforderung darstellen. Dennoch hat es das Potenzial, ein liebevoller Begleiter mit dem richtigen Maß an Training, Sozialisation und Aufmerksamkeit zu werden.

Wenn man bedenkt, dass Rhodesian Ridgebacks ursprünglich für die Jagd auf Löwen in Afrika gezüchtet wurden, ist es nicht schwer zu verstehen, warum sie eine so hartnäckige Persönlichkeit haben.

Kangal

Kangal

Der Kangal gilt weithin als eine der frühesten Hunderassen, die speziell zum Schutz von Nutztieren gezüchtet wurden, und hat seine Wurzeln in einem abgelegenen Teil der Türkei. Kangals können bis zu 310 Kilogramm (140 Pfund) wiegen und haben aufgrund ihrer langen Geschichte in der Verteidigung ihres Territoriums gegen verschiedene Raubtiere eine hohe Schmerzschwelle.

Sie widmen sich außergewöhnlich den Menschen, die sie lieben. Sie müssen sicherstellen, dass Sie ihnen die entsprechende Ausbildung und Sozialisation bieten. Laut World Atlas beträgt die Beißkraft einer Deutschen Dogge 743 PSI und ist damit die stärkste Hunderasse. Der Besitzer eines so massiven und mächtigen Tieres zu sein, bringt eine erhebliche Verantwortung mit sich.

Wolfshund der Iren

Wolfhound Of The Irish

Wolfhound Of Die alte irische Windhundrasse wurde vom American Kennel Club als „Irish Dog“, „Big Dog of Ireland“ und „Great Hound of Ireland“ bezeichnet. Andere Namen für diese Rasse sind „Big Dog of Ireland“ und „Great Hound of Ireland“. Unabhängig davon, wie Sie sie nennen, sind diese Wolfshunde bekannt für ihre bemerkenswerte Geschwindigkeit und Größe. Einige erreichen Höhen von bis zu drei Fuß und wiegen bis zu 180 Pfund.

Sie gehen sanft mit Kindern um und bellen nicht viel, obwohl sie solide und robust sind, weil sie zu süß sind, um wirksame Wachhunde zu sein.

Cane Corso Canine

Cane Corso Canine

Die

riesige Hunderasse Cane Corso Canine ist bekannt für ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten als Wachhund und kann ihre Abstammung bis in die Zeit der alten Römer zurückverfolgen. Cane Corsos widmen sich sehr ihren menschlichen Begleitern und bewahren ein hohes Maß an Wachsamkeit und Selbstsicherheit. Darüber hinaus macht die Tatsache, dass sie mehr als 100 Pfund wiegen und eine große Menge an Muskeln haben, sie für jeden, der versucht, in ihr Haus zu gelangen, Angst einflößend.

Da es eine feste, konsequente Ausbildung und umfassende Sozialisation erfordert, ist der Cane Corso nicht die beste Wahl für Menschen, die ihren ersten Hund bekommen.

Dogo Argentino

Dogo Argentino

Dogo Argentino hat diesen großen, robusten weißen Hund in Argentinien entwickelt, um große Tiere wie Wildschweine zu jagen. Diese Hunde, die ein kurzes, muskulöses Fell haben und bis zu einhundert Pfund wiegen können, werden häufig von Strafverfolgungsbehörden sowie bei Such- und Rettungsaktionen eingesetzt. Der Besitzer eines Dogo Argentino sollte sachkundig und selbstbewusst sein, da die Rasse dafür berüchtigt ist, eigensinnig zu sein und einen natürlichen Drang besitzt, ihr Territorium zu schützen.

Amerikanischer Pitbull Terrier (APBT)

Terrier American pit bull (APBT)

Der Begriff „Pitbull“ wird häufig verwendet, um sich auf eng verwandte Hunderassen zu beziehen, und die Wahrheit ist, dass „Pitbull“ technisch gesehen keine Hunderasse ist, sondern ein Begriff, der sich auf verschiedene verwandte Hunde bezieht. Es ist ziemlich schwierig zu sagen, dass es einen authentischen Standard für einen Pitbull gibt, da die Rassestandards in den verschiedenen Hunderegistern sehr unterschiedlich sind und nicht kontrolliert werden. Darüber hinaus gibt es einen unangenehmen Überschuss bei der „Hinterhofzucht“ (obwohl Sie hier über APBT-Standards lesen können).

Bei richtiger Sozialisierung und Ausbildung werden Pitbulls als liebevolle Familienmitglieder anerkannt. Diese Hunde haben auch ein hohes Maß an Trainingsfähigkeit und können sich leicht an den Lebensstil einer Familie anpassen.

Bulldogge

Bulldog

Aufgrund des stämmigen Körperbaus der Bulldoggen, des ausgeprägten Unterbisses, der hängenden Lippen und der faltigen Gesichtszüge sind Bulldoggen eine der am leichtesten identifizierbaren Rassen der Hunde. Die Bulldogge stammt aus dem Vereinigten Königreich, wo sie in diesem Land die Rolle eines Maskottchens spielen. Winston Churchill, der Premierminister des Vereinigten Königreichs, wurde aufgrund seiner hartnäckigen Entschlossenheit und seines rauen Charismas häufig mit einer Bulldogge verglichen.

Das Durchschnittsgewicht einer Bulldogge liegt trotz ihrer kompakten Bauweise zwischen 40 und 50 Pfund. Trotz ihres wilden Aussehens haben sie ein Faible in ihren Herzen für ihre Besitzer und andere Familienmitglieder, insbesondere für die Kleinen. Laut dem American Kennel Club (AKC) rangierten Bulldoggen 2015 als viertbeliebteste Rasse.

Das Chow Chow

The Chow Chow

Chows sind bekannt für saubere, robuste Welpen mit wunderschönen Löwenmähnen, blau-schwarzen Zungen und amüsanten Gesichtsausdrücken. Diese Hunde haben in der Vergangenheit als Wachhunde in China gearbeitet, wo sie ihren Ursprung haben. Sie benötigen ein erhebliches Maß an angemessener Ausbildung und Sozialisation, um ihre übermäßig schützenden Impulse zu mildern. Sie strahlen einen Hauch von Würde aus (besonders gegenüber Fremden).

Belgischer Malinois

Belgian Malinois

Der Malinois ist ein eleganter und robuster Arbeitshund, der zum Hüten gezüchtet wurde und auch als Belgischer Schäferhund bekannt ist. Sie sind intelligent, lebendig und benötigen viel Bewegung. Daher eignen sie sich nicht gut für das Leben in der Stadt, es sei denn, sie haben täglich viele Möglichkeiten zum Gehen und Spielen. Diese Hunde sind außergewöhnlich geschickt in Schutz, Polizeiarbeit und Erkennung von Drogen und Bomben (obwohl sie, wie dieses Video zeigt, nicht immer als Diensthunde eingesetzt werden).

Der ultimative Rang der mächtigsten Hunderassen

Selbst manche Menschen sind vom einschüchternden Aussehen einiger größerer Hunderassen abgeschreckt. Sie können mit der richtigen Menge an Training, Bewegung und Pflege hervorragende Begleiter für jeden von ihnen sein. Wir hoffen, dass die Zusammenfassung Was ist der stärkste Hund der Welt Sie in die richtige Richtung führt, wenn Sie überlegen, welche mächtige Hunderasse am besten zu Ihrer Familie passt.